Roland Jankowsky (findet statt! 2G-Regel)

„Die kriminellen Geschichten des O...“- Die Lesung
01.11.2021 - Tuchfabrik, Trier

Beginn 18:00 Uhr
Einlass 17:30 Uhr

Die Veranstaltung mit „Roland Jankowski“ wird unter folgenden Modalitäten durchgeführt:

2G Regelung

  1. kein Mund-/Nasenschutz am Sitzplatz und in der Veranstaltungshalle (wir bitten trotzdem einen medizinischen Mund-/Nasenschutz mitzubringen und beim Einlass und bei größeren Menschenansammlungen bzw. in Warteschlangen zu tragen) 
  2. Nachweis: vollständige Impfung bzw. Genesung
  3. keine Kapazitätsbeschränkung
  4. kein Mindestabstand zwischen Personen bzw. Gruppen
  5. Kontakdatenerfassungspflicht

Checkliste

mitzubringen sind:
  • medizinischer Mund-/Nasenschutz (FFP2, OP-Maske) zum Einlass und bei größeren Menschenansammlungen oder in Warteschlangen
  • Impf- bzw. Genesenen-Nachweis 
  • Ausweispapiere
  • gültiges Ticket
  • LUCA-App (zum Check-In vor Ort) oder Kontaktdaten-Formular (siehe Punkt 5.)

Ersatztermin für die abgesagte Veranstaltung vom 31.01.2021.
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer wieder auch auf die Bühne und in’s Studio. Theater, Chansons, Lesungen und Hörspiele – Jankowsky ist breit aufgestellt.

Es ist nicht zuletzt sein, manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF Krimireihe „Wilsberg“in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut, trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt. In seiner Lesung läßt er diese jedoch tunlichst aus.

Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Roland Jankowsky ausgewählte „kriminelle“ Kurzgeschichten vor. Sein „alter ego“ scheint auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“ am Lese-Tisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmonts. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis.

Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

Roland Jankowsky ist Sieger des Publikumspreis „der coolste Kommissar 2018“ (https://www.presseportal.de/pm/129113/4133290)

„…den finalen Dreh gab Jankowsky. Die Stimme klar und deutlich, wie gemacht für ein Hörbuch. Lokalkolorit durch Akzente, ein paar kleine feine Gesten, die den Humor unterstreichen – Jankowsky bietet einen der stimmungsvollsten Abende des Gießener Krimifestivals.“ (Gießener Allgemeine)“

„…Auch bei brutalen Szenen wird heftig gelacht… Die Dialekte, die er dabei imitiert, versetzen in die Regionen der Geschichte der verschiedenen Autoren. Diese liest er nicht nur, sondern spielt sie auf der Bühne und verkörpert die Personen regelrecht.“ (Trierischer Volksfreund)

Die Lesung ist bestuhlt, freie Platzwahl.
Tickets ab sofort im Vorverkauf erhältlich.